Fandom



2013-05-13 00001

Runen

1

Knochenartefakte

0

Outsider Schreine

0

Sokolovs Gemälde

0

Münzen

187

Licht am Ende des Tunnels ist die letzte Mission von Dishonored.

StartinformationBearbeiten

"Die Anführer der Verschwörung der Kaisertreuen haben sich in einem monumentalen Leuchtturm verschanzt, dem letzten Militärprojekt des Lordregenten. Dort halten sie Emily fest, während sie versuchen, die Stadt noch fester in ihren Griff zu bekommen. Es ist an der Zeit, ihnen gegenüberzutreten und über deren Schicksal sowie die Zukunft von Dunwall zu entscheiden."

HandlungBearbeiten

Admiral Havelock, Teague Martin und Treavor Pendleton haben sich nach Kingsparrow Island zurückgezogen, um nach dem Tod von Corvo Attano mit Emily Kaldwin das Kaiserreich zu übernehmen.

Corvo fährt mit Samuel Beechworth nach Kingsparrow Island und infiltriert die Verteidigungsanlage. Durch den Aufzug an der Spitze des Torhauses gelangt Corvo in den Leuchtturm, wo er sich schließlich an Admiral Havelock rächt und Emily eventuell rettet.

Hoher ChaosfaktorBearbeiten

  • Samuel findet Corvos Taten falsch und feuert am Anfang der Mission einen Schuss ab, um nahe Stadtwachen auf Corvo aufmerksam zu machen.
  • Pendleton und Martin streiten sich vor bzw. im Torhaus, Pendleton wurde von einem Schuss tödlich getroffen und Martin nimmt sich das Leben, falls Corvo sich nähert.
  • Havelock erwartet Corvo bereits. Er wird Emily am Rand des Leuchtturms als Geisel nehmen und drohen, sie zu erschießen beziehungsweise mit ihr in den Tod zu springen.
  • Die Mission findet bei Regen in der Nacht statt.

Niedriger ChaosfaktorBearbeiten

  • Samuel wünscht Corvo viel Glück.
  • Pendleton und Martin befinden sich mit Havelock im Leuchtturm, wurden jedoch von diesem vergiftet.
  • Emily wird im Leuchtturm eingesperrt. Der Schlüssel befindet sich im selben Raum wie Havelock, auf einem Tisch.
  • Die Mission findet tagsüber und bei sonnigem Wetter statt.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.